EuGH zu Luxuswaren bei Amazon

Stand der Informationen : Januar 2018

Mit Urteil vom 06.12.2017 hat das EuGH festgestellt, dass ein Anbieter von Luxuswaren seinen autorisierten Händlern verbieten kann, die Waren im Internet über eine Drittplattform wie Amazon zu verkaufen. Gemäß dem EuGH verstößt ein selektives Vertriebssystem für Luxuswaren, das primär der Sicherstellung des Luxusimages dieser Waren dient, unter bestimmten Bedingungen nicht gegen das unionsrechtliche Kartellverbot.

 

 

  • Artikel schließen