Widerrufsbelehrung an eine Postfachanschrift?

Stand der Informationen : Januar 2018

Während die bloße Angabe einer Postfachanschrift im Impressum eines Online-Händlers nicht ausreicht, um die Anforderungen der Informationspflicht z.B. bzgl. der Anbieterkennzeichnung zu erfüllen, ist sie als Widerrufsanschrift ausreichend, so entschied es der BGH in einem Urteil vom 12.07.2016, Az. XI ZR 564/15.

  • Artikel schließen