Rechtlicher Rahmen

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) regelt, was in Deutschland ansässige Unternehmen mit personenbezogen Daten machen dürfen und was nicht. Es setzt die Europäischen Datenschutzrichtlinie (Richtlinie 95/46/EG) um. Ab dem 25. Mai 2018 wird das Bundesdatenschutzgesetz durch die EU-Datenschutzgrundverordnung ersetzt werden.

Für Online-Unternehmen gibt es darüber hinaus spezielle datenschutzrechtliche Regelungen. Sie sind im Telemediengesetz (TMG) geregelt. Es setzt ebenfalls europäische Richtlinien um, wie zum Beispiel die Richtlinie zum elektronischen Geschäftsverkehr (Richtlinie 2000/31/EG).