Rechtsverletzungen durch Domains

Stand der Informationen: Oktober 2016


Wie bereits kurz geschildert, stehen Ihnen als verletztem Rechteinhaber eine ganze Reihe von Ansprüchen zu; natürlich können diese unter Umständen auch gegen Sie vorgebracht werden. Im Folgenden werden diese Ansprüche näher erläutert.

  • Unterlassungsanspruch

    Zunächst stehen dem verletzten Rechtsinhaber gegen den unberechtigten Inhaber der Domain Unterlassungsansprüche zu.

    Mehr lesen
  • Löschung der Domain

    Ferner besteht der Anspruch auf Löschung der Domain, denn der unberechtigte Nutzer muss die Störung beseitigen. Zudem sollten Suchmaschinenbetreiber hierauf hingewiesen werden.

    Mehr lesen
  • Schadensersatzanspruch

    Zudem kann dem Verletzten ein Schadensersatzanspruch zustehen.

    Mehr lesen
  • Dispute-Eintrag

    Wenn Sie aber bereits mit dem Domaininhaber über die vorrangigen Rechte an der Domain streiten, gibt es eine kostenlose Möglichkeit, zu verhindern, dass der Domain-Name weiter übertragen wird.

    Mehr lesen
  • Können Streitigkeiten auch außergerichtlich beigelegt werden?

    Angesichts der hohen Streitwerte bei Gerichtsverfahren über Rechte an einer Domain kann eine außergerichtliche Streitbeilegung für die Beteiligten von großem Interesse sein.

    Mehr lesen