Schadensersatzanspruch

Zudem kann dem Verletzten ein Schadensersatzanspruch zustehen.

Stand der Informationen : Februar 2019

Dies bedeutet, er ist so zu stellen, wie er ohne die schädigende Handlung stünde. Nach Ansicht des BGH kann der Verletzte aus diesem Anspruch jedoch kein Übertragungsrecht der Domain ableiten, da er selbst dann besser gestellt würde. Wenn ein Dritter sich die freigewordene Domain sichert, dann muss der Rechtsinhaber vielmehr neue gerichtliche Schritte einleiten.

  • Artikel schließen