Die außerordentliche Kündigung

Zudem ist bei einem Abonnement auch eine außerordentliche Kündigung möglich und zwar dann, wenn Ihnen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses unter Abwägung aller Umstände nicht zumutbar ist.

Falls z.B. der Dienst der abonnierten Internetseite nicht mehr abrufbar ist oder die Dienstleistung nicht der Beschreibung entspricht, sollten Sie den Unternehmer schriftlich auf diesen Missstand aufmerksam machen, um Abhilfe bitten und für den Fall des Nicht-Beachtens eine Konsequenz androhen. Anders gesagt: Sie sollten ihn unmissverständlich zur Leistung auffordern und Ihre Kündigung androhen, ihn also abmahnen. Wenn sich die Situation nicht verbessert, können Sie nach einer angemessenen Frist kündigen und anteilig die Rückzahlung der Abonnementgebühren verlangen.

Übrigens: Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie zur außerordentlichen Kündigung berechtigt sind, können Sie sicherheitshalber neben dieser auch eine ordentliche aussprechen.

 

← Zurück