Der Weiterverkauf von Eintrittskarten für Veranstaltung ist in Deutschland grundsätzlich erlaubt. Voraussetzung ist, dass es sich um einen Verkauf zwischen Verbrauchern handelt. Es ist auch nicht möglich, z.B. in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen den Weiterverkauf durch eine entsprechende Klausel zu verbieten. Dennoch kann der Weiterverkauf gewissen Bedingungen unterliegen.

Gewerbetreibenden hingegen ist der Weiterverkauf untersagt.

Ein Verbot des Weiterverkaufes besteht auch für Verbraucher lediglich dann, wenn es sich um ein Ticket handelt, dass auf einen bestimmten Namen ausgestellt wurde. Sollte die Person, auf die das Ticket ausgestellt wurde, die Veranstaltung nicht besuchen können, so muss sie sich mit dem Veranstalter in Verbindung setzen. Ein Anspruch auf Erstattung besteht nicht.