„Metatags“: Vorsicht bei der Gestaltung der Website Ihres Onlineshops

Metatags dienen vor allem dazu, die Durchsuchbarkeit des Internets zu optimieren. Die von Suchmaschinen ausgegebenen Ergebnisse weisen den Nutzern den Weg und können im geschäftlichen Bereich damit kunden- und umsatzsteigernd wirken.
Um das Auffinden der eigenen Seite durch Suchmaschinen zu verbessern und eine gute Positionierung in der Trefferliste zu erreichen, hinterlegen Onlinehändler bisweilen gerne fremde Markennamen im HTML-Code ihrer Website. Visuell wahrnehmbar braucht die Marke damit für ein Auffinden nicht zu sein.

Anhand des folgenden Beispiels lässt sich erkennen, warum sich Onlinehändler dieser Technik bedienen: Viele potenzielle Kunden suchen etwa nach einer Uhr der bekannten Marke X, haben aber noch nie etwas vom Onlineshop Y gehört. Deshalb hat Onlinehändler Y auf seiner Website die Marke X versteckt. Bei Eingabe der Marke X in einer Suchmaschine stößt der potenzielle Kunde nun auf den Onlineshop Y - auch wenn dort gar keine Uhren der Marke X angeboten werden.