Unseriöse Ticketverkäufe im Internet

Unseriöse Anbieter

Für begehrte Veranstaltungen gibt es im Internet oft Tickets zu günstigen Preisen. Nicht immer sind die Angebote seriös.

Mal werden bestellte und bezahlte Eintrittskarten nicht geliefert, mal handelt es sich bei den Eintrittskarten um Fälschungen. Kaufen Sie die Eintrittskarten für Sportveranstaltungen oder Konzerte daher im Zweifel bei offiziellen Vorverkaufsstellen oder renommierten Internethändlern. Auf den Internetseiten der Veranstalter finden sich oftmals Verlinkungen zu den Verkaufsstellen.

Sofern Sie per Lastschrift bezahlt haben, können Sie die Zahlung innerhalb von acht Wochen nach der Abbuchung rückgängig machen. Bei Kreditkartenzahlungen ist dies in bestimmten Fällen auch möglich.

Hier ein paar wichtige Tipps:

  • Kaufen Sie keine Tickets von unseriösen Händlern. Seien Sie vorsichtig bei exklusiven und überhöhten Angeboten auf Internet-Auktionsseiten. Die Karten können gefälscht, über dubiose Kanäle in den Verkauf gelangt sein oder gar nicht existieren.
  • Um sicher zu gehen, bestellen Sie Tickets auf der offiziellen Webseite des Veranstalters oder über autorisierte Ticketwebseiten im Internet.


Verfall oder Verlust der Karte

Was passiert wenn Sie die Karte verlegt oder verloren haben? In jedem Fall gilt: E-Tickets sind besonders vorteilhaft!

Eintrittskarte verlegt:

Haben Sie die Eintrittskarte für ein Museum verlegt und erst Jahre später wieder gefunden? Oder wollen Sie ein angebrochenes Zehnerticket für ein Schwimmbad auch noch Jahre nach dem Kauf nutzen? In der Regel verliert die Eintrittskarte nach deutschem Recht erst drei Jahre nach dem Kauf ihre Gültigkeit. Diese Frist beginnt zudem erst am Ende des Jahres, in dem die Karte gekauft worden ist. In anderen Ländern, beispielsweise in Frankreich, kommt es dagegen auf den Gültigkeitszeitraum an, der auf der Eintrittskarte vermerkt ist.

Eintrittskarte verloren:

Haben Sie stattdessen die Eintrittskarte verloren oder können sie vor der Veranstaltung nicht wiederfinden? Wenn Sie auf keinen bestimmten Namen läuft, können Sie in aller Regel weder eine neue Karte noch eine Kostenrückerstattung verlangen. Im Bestfall können Sie auf Kulanz des Verkäufers hoffen.

Von Vorteil sind auch E-Tickets. Diese sind zwar auch nur einmal gültig. Sie können sie aber in Ihrem E-Mail-Fach abspeichern und bei Verlust jederzeit erneut ausdrucken. Je nach Anbieter genügt es auch, das E-Ticket mithilfe eines Smartphones in digitaler Form vorzuweisen.

Weitere Tipps:

  • Verwahren Sie beim Kauf von Eintrittskarten über das Internet die Buchungsbestätigung, damit Sie den Kauf belegen können, falls die Karte nicht geliefert wird.
  • Prüfen Sie die Lieferfristen der Eintrittskarten im Kleingedruckten. Beachten Sie insbesondere bei kurzfristigen Buchungen die längeren Postlaufzeiten bei Sendungen aus dem Ausland.


Erstattung gegen Rückgabe

Sie haben ein Ticket für eine Veranstaltung im EU-Ausland und möchten Ihr Geld zurück? Das sind Ihre Möglichkeiten.

Bestellungen über das Internet oder telefonische Bestellungen

Viele Bestellungen über das Internet können Sie kostenlos stornieren. Es handelt sich dabei um einen Widerruf. Dieser gilt allerdings nicht, wenn beim Online-Kauf Eintrittskarten erworben werden, die für eine Veranstaltung für einen bestimmten Zeitpunkt oder Zeitraum gelten. Der Anbieter hat jedoch die Möglichkeit, den Preis freiwillig zu erstatten, wenn Sie die Eintrittskarten zurückgeben.

Kauf von Eintrittskarten bei einer Vorverkaufsstelle

Wenn Sie die Eintrittskarte zurückgeben, bekommen Sie den Geldbetrag nur erstattet, falls der Anbieter Ihnen diese Möglichkeit ausdrücklich eingeräumt hat.

Verkauf der Eintrittskarte

Wenn Sie den Kauf nicht rückgängig machen können, stellt sich die Frage, ob Sie die Karte weiter verkaufen können. Möglich ist dies, wenn die Karte nicht auf eine bestimmte Person ausgerichtet ist. Angaben hierzu finden Sie in der Regel in den AGB des Anbieters.

Veranstaltung verpasst

Können Sie die Veranstaltung krankheits- oder berufsbedingt nicht besuchen, so haben Sie kein Recht auf Erstattung des Ticketpreises. Einige Anbieter und Versicherungsunternehmen bieten für solche Fälle aber spezielle Versicherungen an. Überprüfen Sie vorher genau, welche Risiken abgedeckt sind und welche Nachweise Sie vorlegen müssen (zum Beispiel ärztliche Atteste oder ähnliches). Wichtig ist zudem ob der Preis der Versicherung im Verhältnis zum Preis der Eintrittskarte steht.

 

Die Veranstaltung fällt aus?

Wenn die Veranstaltung ausfällt oder nicht der Buchung entspricht, können Sie Ansprüche auf Erstattung durchsetzen.

Ausfall

Dies sollten Sie umgehend bei dem Verkäufer des Tickets reklamieren. Beim Ausfall der Veranstaltung kann die Erstattung des Eintrittspreises verlangt werden.

Wenn die Veranstaltung nicht der Buchung entspricht:

In diesem Fall können Sie in der Regel zumindest die Erstattung eines Teilbetrages verlangen. Das trifft zum Beispiel zu, wenn ein bestimmter Künstler nicht wie vorher angekündigt bei einem Konzert auftritt. Im Zweifel müssen Sie nachweisen, dass die Veranstaltung nicht wie gebucht stattfand.

Oft befinden sich auf der Eintrittskarte nur allgemeine Informationen zur Veranstaltung. Zur Vorsicht können Sie daher schon beim Bestellen der Eintrittskarte Screenshots von der Beschreibung der Veranstaltung anfertigen und abspeichern. Zudem sollten Sie die Buchungsbestätigung aufbewahren, da sich darin oft mehr Informationen zu der jeweiligen Veranstaltung befinden als auf der Eintrittskarte. Schlechte Karten haben Sie hingegen, wenn für die Veranstaltung keine konkreten Programmpunkte vorgesehen sind oder der Ablauf bewusst offen gehalten wird.